Burschenverein Bonefeld 1893 e.V.

Das sind wir!!!

Der Burschenverein Bonefeld entstand laut Erzählungen, aufgrund einer Idee mehrerer junger Leute in einer Waschküche in Bonefeld.

Die Gründung selbst fand sehr wahrscheinlich in einer Kneipe statt, an der folgende Personen teilnahmen: Philipp Mertgen, Heinrich Kleinmann, Joh.-Wilhelm Mertgen, Nicolaus Reinhard, Peter Runkel, Wilhelm Etscheid, Christian Runkel, August Alsdorf, Philipp Lück,... . Es werden evtl. noch ein paar Gründer mehr gewesen sein, dies ist aber leider nicht mehr nachvollziehbar.

Gegründet wurde der Burschenverein Bonefeld unter dem Namen “Junggesellenverein Bonefeld”. Sinn und Zweck des damals ins Leben gerufenen Vereins war nicht nur gemütliches und geselliges Zusammensein im Vereinslokal, sondern auch die Pflege des Gemeinschaftsgeistes innerhalb des Dorfes, sowie die Erhaltung der Freundschaft der Junggesellenvereine untereinander.

In den darauffolgenden Jahren übernahmen die Junggesellen auch die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf der Dorfkirmes. Später entschloss man sich, den Verein in “Burschenverein Bonefeld” umzubenennen. Die durch die beiden Weltkriege entstandenen Lücken in den Reihen des Vereins konnten nur durch persönliche Opfer der noch vorhandenen Burschen geschlossen werden.

In den Jahren 1955 - 1956 errichtete der Verein mit Hilfe der Ortsgemeinde Bonefeld ein Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten des 1. und 2. Weltkrieges. Dem in der Zwischenzeit gegründeten Burschenbund der Ämter Heddesdorf und Rengsdorf, schloss sich unser Verein ebenfalls an.

1958 feierten die Burschen das 65jährige Bestehen ihres Vereins, das durch ein Böllerschießen angekündigt wurde. Das Jubiläumsfest wurde damals in den Sälen Reinhard und Speier ausgerichtet und war, wie “Alte Burschen” berichten, ein großer Erfolg.

Die damals noch lebenden Gründer, Philipp Mertgen und Heinrich Kleinmann überreichten dem Burschenverein ein Präsent, das heute noch in unserem Besitz ist.

1971 fertigten die Burschen auf dem Parkplatz unseres Vereinslokals der “Gaststätte Reinhard” einen Schacht aus Beton, zum Aufstellen des Maibaumes. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Maibaumloch per Hand ausgegraben.

Das 80jährige Bestehen des BVB, war auch für die ehemaligen Burschen von Bedeutung, denn 1973 wurden die “Alten Burschen” gegründet. Außerdem zu erwähnen ist noch, dass wir 1983 ins Vereinsregister aufgenommen worden sind.

Vor einigen Jahren zählte auch die Mitgestaltung der „Sommernachtsfete“ zu den Aktivitäten. Da diese aber nicht mehr stattfindet, war man sich im Verein einig, dass man etwas Neues finden müsste, um die marode Vereinskasse etwas aufzubessern. Anfang des Jahres 2000 machte man sich ernsthaft Gedanken und schnell kam man auf die Idee eine Halloweenparty auszurichten. Als Veranstaltungsort wählte man den Saal des Bonefelder Hofs und so stieg nach langer Vorbereitung, die viel Einsatz seitens der Mitglieder erforderte, am 31.10.2000 die erste Halloweenparty in Bonefeld. Sie wurde ein voller Erfolg, der in den darauf folgenden Jahren noch gesteigert werden konnte. Von dem erwirtschafteten Geld konnte der Burschenverein mit finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinde im Jahre 2002 die Vereinsfahne komplett restaurieren.

Da die Halloweenparty immer beliebter geworden ist, sah man sich 2007 gezwungen, auf dem Sportplatz in Bonefeld ein großes Festzelt aufzustellen. Auch hier ist die Halloweenparty wieder ein Erfolg geworden. So wird auch dieses Jahr die Halloweenparty wieder am 31.10. auf dem Sportplatz in Bonefeld stattfinden. 

Im Jahre 2008 wurde das 115-jährige Jubiläum ausgiebig mit befreundeten Vereinen an dem Wochenende des EM-Finals gefeiert. Nach drei schönen Festtagen mussten Wir uns aber leider mit einer Niederlage der Deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien von unseren Gästen verabschieden.

2009 fand dann bereits das nächste Jubiläum statt. Die bereits zehnte Halloweenparty gab uns Anlass zu feiern. Wie jedes Jahr boten Wir den Gästen eine Wahnsinnsfeier in die wieder unzählige Stunden Schweiß & Blut investiert wurde. Diesmal jedoch mit zwei Zelten und 4 Djs. Die Gäste belohnten uns mit einer Riesenstimmung und einem neuen Besucherrekord von ca. 1900 Feierlustigen.

So hätte es weitergehen können, aber plötzlich schossen überall Halloween Partys aus dem Boden, was man in den nachfolgenden Jahren deutlich an den Besucherzahlen bemerken konnte. Wir ließen uns jedoch nicht unter kriegen und machten weiter – Beim Burschenverein geht es ja schließlich nicht nur um Halloween. So verliefen die Jahre im typischen BV-Trott. Eine wunderbare Mainacht gefolgt von einigen Burschentouren und der Burschenfest-Saison im Sommer über unsere fantastische Dorfkirmes bis zur Halloween Party.

Im Jahr 2013 war jedoch das Ende der Halloweenparty gekommen und so sollte die 13. Party im Vorjahr die letzte gewesen sein. Der Arbeitsaufwand lohnte sich einfach nicht mehr für den resultierenden Profit und außerdem gab es in diesem Jahr auch noch den 120. Geburtstag des Vereins zu feiern. Davon ließ sich der BV jedoch nicht abschrecken und kehrte 2014 mit direkt 2 neuen Veranstaltungen zurück. Der „1. Bonefelder Biermarathon“ wurde im Frühjahr und die „Einheitsparty“ am Tag der Deutschen Einheit veranstaltet. Die Einheitsparty blieb eine einmalige Angelegenheit, der Biermarathon setzte sich hingegen erfolgreich durch, wodurch 2016 bereits die 3. Ausgabe des Biermarathons durchgeführt werden konnte.

Das nächste große Event wird dann wohl das 125. jährige Jubiläum im Jahr 2018 sein. ...